Pfeile

Pfeile bestehen aus dem Schaft, Spitzen, Nocken und Befiederung.

Pfeil.4

Das wichtigste bei der Pfeilauswahl ist der Schaft. Er ist von der Länge (vom Sehnenloch der Nocke, aber ohne Spitze) genau an Auszug des Schützen angepasst .

In dieser Tabelle können Sie jetzt ablesen, welches Ihre Mindest-Pfeillänge in Zoll ist.

Pfeil.5

Wählen Sie die Pfeile nicht zu kurz!

Es ist der Abstand von Ihrer Kinnspitze bis zum Ende Ihrer Faust, des Armes, der den Bogen hält.

Holzpfeile aus Kiefern oder Zedernholz
finden hauptsächlich Anwendung beim Schießen mit Langbögen
Aluminiumpfeile
Sie sind am verbreitetsten. Sie sind leicht. Leider ist bei ihnen immer die  Tendenz zu sehen, dass sie bei einem Fehlschuss verbiegen.
Carbonfaserverstärkte Aluminiumpfeile
Das Beste, was man zur Zeit bekommen kann. Sie vereinen die Vorteile des Aluminiumpfeils und des Carbonpfeils gleichermaßen. Sie sind leicht und  sehr stabil – leider auch sehr teuer.
Fiberglas- und Carbonpfeile
Meine persönliche Empfehlung für Anfänger.
Sie sind zwar schwerer als Aluminiumpfeile, aber bedeutend haltbarer. Diese  Pfeile verliert man eigentlich nicht dadurch, dass sie zerbrechen, sondern  dass sie irgendwo unter der Grasnarbe verschwunden sind – das passiert mit den  anderen Pfeilen aber auch.

Viel wichtiger bei dem Pfeil ist jedoch, dass er lang genug ist. Ansonsten kann er aus der Pfeilauflage rutschen und der Bogenhand Verletzungen zufügen. Wenn Sie den Bogen voll ausgezogen haben, sollte sich die Pfeilspitze (zumindest bei Anfängern) wenigstens 2 cm vor dem Bogen befinden.

Wo bringe ich den Nockpunkt an?

Nockpunkt

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close